Blog

Blog

Blog

Blog

SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_50

Camping with Dog – Highlight Regionen

Camping with Dog, September – Oktober 2018

Immer mehr Camping-Begeisterte nehmen ihre Vierbeiner mit auf Reisen. Grund genug für den Suisse Caravan Salon, dem Thema Campen mit Hund als erste Caravaning-Messe in Europa besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Für den Suisse Caravan Salon stürzten sich Ceyhan und Thomas mit ihrer Französischen Bulldogge «Hera» ins Camping-Abenteuer. Auf  ihre mehrwöchige Reise haben sie sich optimal vorbereitet. Sie erzählen von ihren persönlichen Highlights der Reise.


Das Reiseziel soll gut überlegt sein
So wie das Klima bei der Planung einer Reise mit dem Vierbeiner eine Rolle spielt, so wichtig ist auch die Wahl der Region. Strandferien mit dem Hund können den heissen Sommermonaten eine Tortur für jeden Hund sein. Bei fehlendem Schatten haben Vierbeiner keine Möglichkeit, sich der heissen Sonne zu entziehen und können deswegen einen Hitzeschlag erleiden. Wer jedoch nicht auf Strand und Meer verzichten möchte, ist im regionalen Naturpark des Departements «Landes» an der Atlantikküste genau richtig.

Naturpark Landes: Meer, Dünen und Wald
Landes zeichnet sich durch seine grossflächigen Pinienwälder, zahlreiche Farne und die sich direkt anschliessenden Dünenübergängen zum kilometerlangen Strand aus.

Wer es lieber ruhig mag, ist in der Nebensaison (ab Mitte September) in dieser Region genau richtig. Die grossen Schwärme von Badetouristen sind bereits wieder weg und man trifft vorwiegend auf Surfer und Familien mit Kleinkindern, die sich auch dem grossen Trubel entziehen. Nachteil: Wer Abwechslung braucht und nach Shoppingmöglichkeiten oder sonstigen Aktivitäten sucht, hat Mühe, etwas zu finden. Viele Läden sind über die Mittagszeit geschlossen oder haben schon die Winterpause eingelegt. Für Naturliebhaber sollte dies aber kein Hindernis sein, um diese schöne Region zu entdecken.

Naturpark Landes: Wandern
Das Angebot an Wandermöglichkeiten in den Pinienwäldern der Naturschutzgebiete ist riesig. Wer sich einmal verirrt, findet ohne GPS nicht so einfach wieder raus. In Seignosse gibt es diverse Rundwanderwege, z.B. in der Region des Etang Blanc und Etang Noir. Die Pinien spenden Schatten, was auch den Vierbeiner freut. In den Morgenstunden lädt der Strand zum Austoben und Sonnenaufgang Geniessen ein. Und auch wenn der Sonnenaufgang den Vierbeiner eigentlich herzlich wenig interessiert, geniesst er die kühlen Stunden, da es tagsüber auch im September noch sehr warm werden kann.

Wander- und Fahrradwege finden sich fast überall im Naturpark Landes. Bevor ihr eine Wanderung plant, erkundigt euch am besten in einem nahegelegenen «Office de Tourism» über das Mitführen von Hunden und geeignete Routen. Gewisse Abschnitte des Naturparks, und der Strände sind für Hunde nicht erlaubt. In der Nebensaison werden sie jedoch fast überall toleriert. Wenn ihr eure Hunde am Strand frei laufen lasst, denkt daran: Die Dünen sind sehr fragil und dienen zum Schutz des Landesinnern vor Sandsstürmen und dem rauen Atlantik. Lasst eure Hunde niemals über abgesperrte Dünengebiete rennen.

 

SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_48   SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_46   SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_49

SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_51   SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_52

SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_53   SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_54   SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_55

Patronatspartner

Medienpartner

Kooperationspartner

Weitere Partner

Patronatspartner

Medienpartner

Partenaire cooperation

Weitere Partner

copyright 2019 by BERNEXPO AG