Blog

Blog

Blog

Blog

SCS18_Dog_Highlight_3

Camping with Dog – Highlight Wandern

Camping with Dog, September – Oktober 2018

Immer mehr Camping-Begeisterte nehmen ihre Vierbeiner mit auf Reisen. Grund genug für den Suisse Caravan Salon, dem Thema Campen mit Hund als erste Caravaning-Messe in Europa besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Für den Suisse Caravan Salon stürzten sich Ceyhan und Thomas mit ihrer Französischen Bulldogge «Hera» ins Camping-Abenteuer. Auf  ihre mehrwöchige Reise haben sie sich optimal vorbereitet. Sie erzählen von ihren persönlichen Highlights der Reise.
 

Spass für Mensch und Hund

Damit sowohl Zweibeiner und Vierbeiner in den Ferien auf ihre Kosten kommen, ist es ratsam Aktivitäten einzuplanen, die beiden Spass machen. Früh erkannten wir bei Hera, dass Wandern ihre liebste Beschäftigung mit dem Menschen ist. Wenn nicht im Gebirge, dann muss es mindestens der Wald sein. Dort bieten sich viele Möglichkeiten, neue Erlebnisse mit dem Hund zu teilen und gemeinsam Herausforderungen zu meistern. Und das kann zu einer stärkeren Bindung zwischen Mensch und Hund führen. 

Für unsere Reise durch Frankreich haben wir regelmässige Stopps für Spaziergänge oder Wanderungen eingeplant.


Aulus-les-Bains – der Kurort

Etwa zur Halbzeit unserer Reise sind wir auf Aulus-les-Bains, ein, 200-Seelen-Dorf in den Pyrenäen gestossen. Unzählige Wanderungen haben im idyllischen Thermal-Kurort ihren Ausgangspunkt. Wir haben uns für die Wanderung zum Wasserfall von Ars entschieden. Die Wanderung führt entlang des Flusses Ars bis hin zum gleichnamigen Wasserfall – durch traumhafte Wälder, die dank mit Moos bewachsener Felsbrocken vielmehr an Irland erinnern als an Frankreich. Als Belohnung für die gemeisterten 800 Höhenmetern wartet der traumhafte Wasserfall, der sich im Frühling von seiner schönsten Seite zeigt. Im Spätsommer und Herbst fliesst merklich weniger Wasser. 

Diese Route ist für Hunde jeder Grösse und mit einer guten Kondition geeignet. Da es in dieser Gegend viele Windschweine gibt, sollte der Hund auf Rückrufe reagieren. Macht er dies nicht, ist die konsequente Haltung an der Schleppleine empfehlenswert. Für den felsigen Aufstieg ist ein Brustgeschirr, an dem man dem kleinen Hund hochhelfen kann, empfehlenswert.
 

SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_57    SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_59    SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_60    SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_61    SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_62    SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_63    SCS_Dog_Blog-Post_750x500px_64

Patronatspartner

Medienpartner

Kooperationspartner

Weitere Partner

Patronatspartner

Medienpartner

Partenaire cooperation

Weitere Partner

copyright 2019 by BERNEXPO AG